Deichschau im Corona-Modus

  Montag, 27. Juli 2020, 17:24
newsimgupload/Deichschau im Corona-Modus.jpg

An der jüngsten Frühjahrs-Deichschau konnten nur vier statt der üblichen 25 Personen teilnehmen: v.l. Gerold Janßen (Untere Deichbehörde, Landkreis Aurich), Deichaufseher Holger Fisser und Oberdeichrichter Carl Noosten.

Die Frühjahrs-Deichschau dient zur Begutachtung möglicher Schäden durch Winter-Sturmfluten, die bis zum Herbst von der Deichacht zu beheben sind.

Die Fotos zeigen

  • einen durchnässten landseitigen Deichfuß,
  • die Abhilfe durch eine Dränage,
  • ca. 700m³ Teek (Treibsel), der im Herbst vom Deich geholt werden musste und nach der Getreideernte auf Ackerflächen ausgebracht wird,
  • einen Nutria-Bau, deren Bewohner inzwischen gefangen und unschädlich gemacht werden konnten,
  • die von Gänsen kahl gefressene und völlig verkotete seeseitige Deichberme - damit musste der Schäfer klar kommen.

  • Notruf image1
    Bei Notruf: Deich-km angeben; Schäfer bis km19,8 = 01624985764; Schäfer ab km19,8 = 01734891711
  • Deichbruch 1825 image1
    Der letzte Deichbruch ermahnt die Küstenschützer bis heute zu größter Wachsamkeit: Well nee will dieken, de mutt wieken!
  • Dachverband image1
    Die Deichverbände in Niedersachsen
  • Entwässerungsverband Norden image1
    Link zur Homepage vom Entwässerungsverband Norden